Newsletter - Inforadio Wochenendprogramm 15.03.2019

4 Monate vor
  • Html
  • Text

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir planen für unser Wochenendprogramm folgende Sendungen:

Sa 16.03.2019 | 06:44 | Aufgegabelt

Perfektes Steak: Was macht die Qualität von Irish Beef aus?

Wenn es um gute Fleischqualität geht, hat fast jede Köchin, jeder Koch eine eigene Vorstellung. Viele schwören auf Irish Beef, Rindfleisch und Lamm von der grünen Insel. Reiner Veit spricht mit Donal Denvir von der halbstaatlichen Agentur für irische Lebensmittel, fragt den gastronomischen Leiter des Euref Campus Thomas Kammeier, wie ein perfektes Steak gelingt und erhält von Alexandra Dauch, Weinberaterin vom "Vin Sur Vin", den passenden Weintipp.


+ + + + + + + + + + + +
Sa 16.03.2019 | 07:24 | Interviews

Der Terrorakt in Neuseeland: Was ist der aktuelle Stand?

Neuseeland galt bislang als tolerant und weltoffen - doch am Freitag erschütterte ein Terrorakt das Land. In zwei Moscheen in der Stadt Christchurch wurden 49 Menschen erschossen, viele schwer verletzt. Als mutmaßlicher Täter gilt ein 28-jähriger Australier. Drei weitere Personen wurden festgenommen. Unsere Korrespondentin Lena Bodewein berichtet über den derzeitigen Stand der Ermittlungen.


+ + + + + + + + + + + +
Sa 16.03.2019 | 07:55 | Kultur

"Der letzte Gast" im Berliner Ensemble

Ungarns kultureller "Staatsfeind", der in Frankreich lebende Autor und Regisseur Árpad Schilling, schreibt und inszeniert zum ersten Mal für das Berliner Ensemble, gemeinsam mit Éva Zabezsinszkij. In dem neuen Stück "Der letzte Gast" geht es um das "Fremde": Wie definiert und äußert sich Fremdheit, wie geht eine Gesellschaft mit dem Fremden um.  


+ + + + + + + + + + + +
Sa 16.03.2019 | 08:04 | Interviews

Fünf Jahre nach der Krim-Annexion

Mit Pauken, Trompeten und Truppenverstärkungen begeht Russland den fünften Jahrestag der Besetzung der Krim: Vom 16. (Tag des Referendums) bis 18. März (Tag des Beitrittsvertrags) gibt es Feste in Moskau und auf der Halbinsel. Die Ukraine bezeichnet Russland ganz offen als Feind, gleichzeitig rüstet Russland in der Region weiter auf. Wir sprechen mit unserer Moskau-Korrespondentin Sabine Stöhr.


+ + + + + + + + + + + +
Sa 16.03.2019 | 10:24 | Landespolitik

Streik in Berlin, Abstimmung in Potsdam

Am 14. März folgten 1.500 BVG-Busfahrer dem Aufruf zum Warnstreik, weiter verhandeln wollen Arbeitgeber- und nehmerseite nächste Woche. Ein Ende der Diskussion gab es in Potsdam, als Brandenburgs Regierungskoalition ihr neues Polizeigesetz am 13. März durchs Parlament brachte - gegen erheblichen Widerstand auch in der eigenen Koalition.
Weitere Themen der Sendung: Antisemitismus-Prävention, Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg.  


+ + + + + + + + + + + +
Sa 16.03.2019 | 11:44 | Die Wirtschaftsdoku

Wien - Hauptstadt der günstigen Miete

Berlin und Wien haben Ähnlichkeiten: Beide Hauptstädte ziehen etwa zahlreiche neue Bewohner an, gelten als attraktiv und wirtschaftlich reizvoll. Doch während in Berlin Wohnraum sehr knapp und immer teurer wird, kommt Wien mit diesem Problem besser klar. Denn die Stadt hat immer selbst gebaut und die Wohnungen auch selbst verwaltet. Wohnen in Wien – ein Erfolgsmodell? Korrespondent Stephan Ozsvath über die Wiener Wohnungspolitik.  


+ + + + + + + + + + + +
Sa 16.03.2019 | 12:22 | Zwölfzweiundzwanzig

Die Verteidigung der Freiheitsrechte

Vor 70 Jahren trat das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Kraft, das auch die Grundrechte der Bundesbürger verbrieft. Für die FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ist dieses Jubiläum ein Grund zum Feiern, aber auch zur Sorge, denn nach Einschätzung der ehemaligen Bundesjustizministerin werden die Grundrechte mittlerweile ausgehöhlt. Mit ihr spricht Sabina Matthay. 


+ + + + + + + + + + + +
Sa 16.03.2019 | 13:24 | Weltsichten

Die Krise in Venezuela

Die Lage in Venezuela spitzt sich weiter zu, insbesondere die humanitäre Lage. Was bedeutet all das für die Menschen in Venezuela? Der tägliche Kampf ums Überleben bringt sie an den Rand der Verzweiflung. Unsere Mittelamerika -Korrespondentin Anne Kathrin Mellmann mit einer aktuellen Momentaufnahme.


+ + + + + + + + + + + +
Sa 16.03.2019 | 13:44 | Geschichte

Preisverdächtig: Geschichtsbücher auf der Buchmesse

Am Donnerstag werden auf der Leipziger Buchmesse die Preise vergeben. Inforadio-Geschichtsredakteur Harald Asel stellt die fünf Nominierten in der Kategorie Sachbuch/Essayistik vor, die sich unter anderem mit Leonardo da Vincis Verhältnis zu den Frauen und den Ängsten der Deutschen beschäftigen. Weitere Themen der Sendung sind die Zerschlagung der Tschechoslowakei vor 80 Jahren und - ein Dauerthema des Jahres -  die Geschichte des Bauhauses und seines Gründers, Walter Gropius.


+ + + + + + + + + + + +
So 17.03.2019 | 06:04 | Abseits

Der Rideplatz in Rathenow

Was möglich ist, wenn sich begeisterungsfähige Jugendliche und eine visionäre Stadtplanung zusammentun, hat Philipp Büchner in Rathenow erlebt. Dort haben Sport, Politik und ein paar junge Skater für das Entstehen einen neues Skateparks gesorgt.


+ + + + + + + + + + + +
So 17.03.2019 | 07:04 | Quergelesen

"Das Haus in Habana": Ein literarisches Tagebuch

Ute Büsing blickt in dieser Ausgabe "Quergelesen" voraus auf die Leipziger Buchmesse, die traditionell mit der Verkündung des Leipziger Buchpreises eröffnet wird. Sie stellt zwei der für den dortigen Buchpreis Nominierten vor: Anke Stelling, mit "Schäfchen im Trockenen" in der Sparte Belletristik und Marko Martin, Kandidat in der Sparte Sachbuch mit "Das Haus in Habana". Außerdem hat sie weitere Neuerscheinungen und Veranstaltungstipps.


+ + + + + + + + + + + +
So 17.03.2019 | 07:24 | Unterwegs

Multikulturelles Triest

Mehr als 500 Jahre war Triest Teil des Habsburgerreichs. Nach dem Ende des 1. Weltkriegs fiel Triest an Italien. Nach dem 2. Weltkrieg verlor es sein Hinterland an Jugoslawien, heute Slowenien. Von dort ist es kulturell stark beeinflusst. Doch auch viel vom österreichischen Charme haben Stadt und Umgebung bewahrt.


+ + + + + + + + + + + +
So 17.03.2019 | 07:44 | Religion und Gesellschaft

Drei Männer für den Frieden

Vor über sechs Jahren wurde die Zentralafrikanische Republik von einem Bürgerkrieg erschüttert. Seitdem kommt das Land nicht mehr zur Ruhe. Christliche und muslimische Religionsführer machen sich nun gemeinsam für den Frieden stark. Nach dem Vorbild des  House of One in Berlin und mit dessen Unterstützung planen sie ein Haus des Friedens, ein Maison de la paix, und haben diese Woche dafür in Berlin geworben.


+ + + + + + + + + + + +
So 17.03.2019 | 08:11 | Kultur

Harry Kupfer inszeniert Händel-Oper "Poros"

Georg Friedrich Händels Barockoper "Poros", ein Stück über den antiken Heerführer Alexander den Großen in Indien, inszeniert Harry Kupfer an der Komischen Oper als Episode am Beginn der modernen europäischen Expansion: Im 18. Jahrhundert ist der Offizier Alexander im Auftrag der englischen Krone auf Eroberungskurs in Indien - zwei Welten prallen aufeinander. Eine Premierenkritik von Barbara Wiegand.


+ + + + + + + + + + + +
So 17.03.2019 | 08:24 | Weltsichten

Weder fair noch frei - Thailands Militär lässt wählen

Thailand wird seit einem Putsch im Mai 2014 von einer Militärregierung verwaltet, doch nun soll es am 24. März wieder eine Parlamentswahl geben. Per Erlass wurde das Verbot politischer Aktivitäten aufgehoben, Wahlkampf ist jedoch weiterhin nicht erlaubt. Ihre Macht dürfte die Junta auch nach der Wahl behalten. ARD-Korrespondent Holger Senzel berichtet.


+ + + + + + + + + + + +
So 17.03.2019 | 08:44 | Weltsichten

Diplomatische Schlacht um 5G

Beim anstehenden milliardenschweren Ausbau des Mobilfunknetzes 5G hat die USA Berlin gebeten, auf chinesische Bauteile von Huawei zu verzichten. Die Bundesregierung steht vor einem Dilemma. Der Netzwerkausrüster Huawei ist gut im Geschäft. Stellt die Technologie der Chinesen ein Sicherheitsrisiko dar? Wie werden weitere sensible Kommunikations-Aufgaben international gelöst? Christian Wildt im Gespräch mit Michael Götschenberg.  


+ + + + + + + + + + + +
So 17.03.2019 | 09:22 | WissensWerte

Das Mysterium der Langlebigkeit

122 Jahre alt wurde der älteste Mensch der Welt, mehr als 10.000 Jahre existiert bereits ein antarktischer Riesenschwamm und gilt damit als das älteste Tier der Welt, doch übertroffen wird er von Lomatia tasmanica, einem über 43.000 Jahre alten Baum in Tasmanien. Passent zur 100. Folge von Treffpunkt WissensWerte diskutieren Thomas Prinzler und seine Gäste zum Phänomen Langlebigkeit.


+ + + + + + + + + + + +
So 17.03.2019 | 10:44 | Medienmagazin

EU-Wahl: Die Gefahr der digitalen Manipulation

"Facebook hat Trump gemacht" – dieser Satz fällt immer wieder. In den US-Präsidentschaftswahlen 2016 haben sich wohl russische Akteure mit digitalen Kampagnen pro Trump eingemischt. Dass auch die anstehende Europawahl digital manipuliert wird, wollen die Internet-Plattformen verhindern. Weitere Themen der Sendung: Sitzung des ZDF-Fernsehrats, aktuelle Entwicklung beim Digitalradio, 100. Treffpunkt Wissenswerte.


+ + + + + + + + + + + +
So 17.03.2019 | 11:04 | Das Forum

- Tschechien zwischen Aufstieg und Querelen

Tschechien hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Seine Wirtschaft steht an zwölfter Stelle in der EU, es herrscht nahezu Vollbeschäftigung. Dennoch machen aus Tschechien auch immer wieder Negativschlagzeilen die Runde. Was beschäftigt die Menschen in Böhmen, Mähren und dem tschechischen Teil Schlesiens? Darüber diskutiert Dietmar Ringel mit seinen Gästen.


+ + + + + + + + + + + +

Mit freundlichen Grüßen
Inforadio - Planungsredaktion
030 97993 37777
info@inforadio.de
Inforadio vom rbb, Nachrichten für Berlin und Brandenburg
----------------------------
Datenschutzbestimmungen:
----------------------------
Sie erhalten diesen Newsletter aufgrund einer Anmeldung beim rbb Benutzerkonto. Mit Bestätigung der Anmeldung zu diesem Service haben Sie in die Speicherung der von Ihnen eingetragenen Daten eingewilligt. Diese werden vom rbb ausschließlich dazu verwandt, Ihnen den ausgewählten Service bereitzustellen. Sie werden von uns nicht an Dritte weitergegeben oder Dritten überlassen.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, mit Email an webmaster@rbb-online.de den Inhalt Ihrer Einwilligung abzurufen und zu verändern sowie die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Nach Widerruf bzw. Deaktivierung/Abmeldung des Services werden Ihre Daten gelöscht.
Link zur Newsletter-Abmeldung:
http://www.inforadio.de/newsletter/index.html
Impressum
Inforadio
Masurenallee 8-14
14057 Berlin
Deutschland
Inforadio ist ein Programm des Rundfunks Berlin-Brandenburg, rbb, vertreten durch seine Intendantin Patricia Schlesinger, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin.
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 22 88 47 705
Programmchef und Abteilungsleiter Multimediale Information (V.i.S.d.P.):
Dr. David Biesinger

Teilen Sie diesen Newsletter

Verwandte Newsletter

Inforadio.de

Kategorien: Magazin Zeitungen Nachrichten
Alter: 14 - 18 Jahr 19 - 30 Jahr 31 - 64 Jahre 65 Jahre und älter

© 2019