Laden...

Nachrichtenüberblick am Mittag: Werbemarkt in Deutschland stagniert, Jochen Kalka verlässt “W&V”, Anke Schäferkordt geht zu Serviceplan

  • Html
  • Text

Werbemarkt im ersten Halbjahr minimal über 2018, doch Print, TV und Kino verlieren Umsatz

Die deutschen Medien haben laut Nielsen im ersten Halbjahr 14,88 Mrd. Euro mit Werbung umgesetzt. Im Vergleich zu 2018 sind das 0,1% mehr - eine Stagnation also. Dafür, dass es im Werbemarkt nicht besser läuft, waren in den ersten sechs Monaten des Jahres die Print-Medien,...Weiterlesen

Textanzeige
AWA 2019: DIE ZEIT baut Spitzenposition aus
Laut AWA 2019 baut DIE ZEIT ihre Spitzenposition unter den Qualitätstiteln im deutschen Zeitungsmarkt aus: DIE ZEIT erreicht 2,34 Mio. Leser und steigert ihre Reichweite damit um 30.000 Leser im Vorjahresvergleich. Sie liegt vor Welt/WAMS-Kombination (1,67 Mio.), SZ (1,22 Mio.), FAS (0,89 Mio.), FAZ (0,88 Mio.) sowie Welt/Welt Kompakt (0,62 Mio.). 
Mehr erfahren...

Jochen Kalka verlässt “Werben & Verkaufen” – Chefredaktion wird erweitert

Jochen Kalka, langjähriger Chefredakteur von "W&V", "Kontakter", "Lead" und deren Online-Auftritt verlässt den Verlag. Die Redaktion führt nun der bisherige Co-Chefredakteur Holger Schellkopf. Wo es Kalka hinzieht, ist unklar. Das Magazin hatte zu Jahresbeginn seine Erscheinungsweise...Weiterlesen

Serviceplan-Gruppe holt ehemalige RTL-Chefin Anke Schäferkordt in neu gegründeten Aufsichtsrat

Die Serviceplan-Gruppe wird künftig unter einer neuen Firmierung auftreten und einen Aufsichtsrat einberufen. Das teilte die Agentur am Montag mit. Demnach wird die langjährige RTL-Chefin Anke Schäferkordt Mitglied des beratenden Gremiums sein...Weiterlesen

Warum die Schweizer “Blick”-Gruppe Software zur Themenfindung einsetzt – und wie sich das bezahlt macht

In der Schweizer "Blick"-Gruppe unterstützen Computer-Programme seit kurzem die Redakteure bei der Themenwahl. Umfangreiche Daten sollen den Journalisten zu mehr Relevanz verhelfen. Das Programm trägt bereits erste Früchte. Und für die Zukunft ist noch mehr...Weiterlesen

Fünf Milliarden Dollar: Rekordstrafe für Facebook wegen Cambridge-Analytica-Datenskandal

Der Cambridge-Analytica-Skandal kommt Facebook teuer zu stehen. Mit der US-Behörde FTC einigte sich der Onlinekonzern auf eine Milliardenzahlung. Dabei ist Facebook wohl noch glimpflich davongekommen...Weiterlesen

Hamburger Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen Correctiv-Chefredakteur Oliver Schröm eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat die Ermittlungen gegen Correctiv-Chefredakteur Oliver Schröm eingestellt. Gegen ihn wurde wegen des Verdachts "der Anstiftung zum Verrat von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen" ermittelt. Auslöser war die...Weiterlesen

“Sowas Authentisches gibt’s im Fernsehen viel zu selten” – Caren Miosga löst Schuhpanne bei “Tagesthemen” auf

Nanu, was stand denn da auf dem Boden zwischen der sonst so kühl designten "Tagsthemen"-Kulisse? Wem gehören denn diese hochhackigen Damenschuhe? Diese Fragen hatten sich am vergangenen Wochenende etliche Zuschauer gestellt. Moderatorin Caren...Weiterlesen

Weitere News
Digital Science: Holtzbrinck Digital beteiligt sich an Startup Gigantum Studie zum Influencermarketing: Die Interaktionen brechen ein – doch es gibt auch gute Nachrichten “Ich würde halt auch ‘nen Porsche kriegen” – Klaas Heufer-Umlauf macht jetzt Sportwagen-Werbung Kölner “Tatort”-Wiederholung siegt bei Jung und Alt, RTLs “Ant-Man” bei 14-49 fast gleichauf #trending: Christian Lindner, Donald Trump, Reynmen und Karrieretipps von Monica Lewinsky “Allmen” gewinnt gegen Nebel, Sat.1 besiegt mit dem “König der Löwen” RTL und ProSieben ARD-“Kindermädchen” hält mit den ZDF-Krimis mit, “Die ultimative Chart Show” besiegt die private Konkurrenz

Zitat des Tages

“Es ist verblüffend, wie shitstorm­getrieben die Positionierung der NZZ geworden ist. Man könnte den Eindruck bekommen, sie sei nicht mehr eine Publikation mit klaren publizistischen Linien, sondern ein Unternehmen zum Austesten der Grenzen des politischen Anstands.”
"Republik"-Kolumnist Daniel Binswanger über die fragwürdige "Deutschland­strategie" der "NZZ". © Twitter.com/DBinswanger
Über alle Werbemöglichkeiten auf MEEDIA informiert Sie gerne Vanessa Blome, Tel.: 040 / 431 79 47 - 11 oder [email protected]. Unsere Mediadaten stehen hier zum Download bereit.
Unsere Adresse: 
Kleine Johannisstraße 6 20457 Hamburg Tel.: 040 431 79 47-0 Fax: 040 431 79 47-33
E-Mail: [email protected]
Geschäftsführer: Timo Busch
Um das Abonnement anzupassen, klicken Sie hier oder hier, um sich abzumelden.

Teilen Sie diesen Newsletter

Laden...

Verwandte Newsletter

© 2019